Schu­le der Zukunft

SCHULE UND NETZWERK DER ZUKUNFT

Das Gym­na­si­um Hoch­dahl hat die Aus­zeich­nun­gen „Schu­le der Zukunft 2016-2020“ sowie „Netz­werk der Zukunft 2016-2020“ erhal­ten. Das Schul- und Umwelt­mi­ni­ste­ri­um zeich­ne­te damit das hohe Enga­ge­ment der letz­ten vier Jah­re in Pro­jek­ten rund um die Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung aus. Nun geht es in die zwei­te Runde.

Das Gym­na­si­um Hoch­dahl hat mit viel Enga­ge­ment und Krea­ti­vi­tät erfolg­reich an dem Lan­des­pro­jekt „Schu­le der Zukunft“ teil­ge­nom­men und darf nun nach vier Jah­ren Pro­jekt­lauf­zeit die­se beson­de­re Aus­zeich­nung offi­zi­ell auf­füh­ren.
Die Fei­er­lich­kei­ten zu die­sem Anlass im Novem­ber muss­ten auf­grund der Pan­de­mie aus­fal­len.
Nun geht es in die zwei­te Run­de, sodass in vier Jah­ren die näch­ste Aus­zeich­nung – mit (hof­fent­lich) anschlie­ßen­der öffent­li­cher Fei­er­lich­keit – erwor­ben wer­den kann.

Für das Gym­na­si­um Hoch­dahl ist das Bil­dungs­kon­zept für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung (BNE) nichts Neu­es. Sowohl ein­zel­ne Lern­in­hal­te als bei­spiels­wei­se auch außer­schu­li­sche Aktio­nen und Lehr- und Lern­me­tho­den haben Anknüp­fungs­punk­te zu den BNE-The­men wie „Kli­ma­schutz“, „Glo­ba­li­sie­rung“, „ver­ant­wor­tungs­vol­ler Kon­sum“, „kul­tu­rel­le Viel­falt“ und „sozia­le Gerech­tig­keit“ und sie wir­ken sich zudem posi­tiv auf das Mit­ein­an­der in der Schul­ge­mein­schaft aus.
Die in der Schu­le und beson­ders im Unter­richt ver­mit­tel­ten öko­lo­gi­schen, öko­no­mi­schen, sozia­len, poli­ti­schen und kul­tu­rel­len Aspek­te wur­den mit der Anmel­dung zum Lan­des­pro­jekt „Schu­le der Zukunft“ 2016 immer stär­ker und bewuss­ter in das Schul­pro­fil auf­ge­nom­men, um die nord­rhein-west­fä­li­sche Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie auch in der Schu­le zu verankern.

Coll­pa­ni – eine ein­zig­ar­ti­ge Partnerschaft

Ein Bei­spiel für das erwähn­te Bil­dungs­kon­zept ist die nun schon seit 34 Jah­ren andau­ern­de Schul­part­ner­schaft mit dem Cole­gio P. Luis Espi­nal in Coll­pa­ni / El Alto, Bolivien.

Foto Förderverein Collpanie

Sie beinhal­tet die ste­te Aus­ein­an­der­set­zung mit zen­tra­len The­men der Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung. Das Enga­ge­ment der Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Eltern und Lehr­kräf­te beim Cha­ri­ty-Run, beim Kaf­fee- und Kuchen­ver­kauf am Eltern­sprech­tag, bei Abitur­fei­ern und Ken­nen­lern­nach­mit­ta­gen, bei Aus­stel­lun­gen und Rei­se­be­rich­ten der Dele­ga­ti­on, bei der Unter­stüt­zung des Trä­ger­ver­eins durch Spen­den etc. sind Bei­trä­ge der Schul­ge­mein­schaft für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung.
Die­se Schul­part­ner­schaft ermög­licht jedem Ein­zel­nen die Aus­wir­kun­gen des ein­zel­nen Han­dels auf die Welt zu ver­ste­hen und ver­ant­wor­tungs­vol­le Ent­schei­dun­gen zu tref­fen – ein wich­ti­ger Bei­trag für Bil­dung nach­hal­ti­ger Ent­wick­lung am Gym­na­si­um Hochdahl.

Unter­stüt­zen Sie unse­re Part­ner­schu­le und wer­den Sie Mit­glied im “Ver­ein der Freun­de und För­de­rer des Cole­gio P. Luis Espi­nal in Coll­pa­ni”. Der Ver­ein freut sich über jedes neue Mitglied!

Bruch­hau­sen – eine beson­de­re Zusammenarbeit

Ein wei­te­res Bei­spiel für die Umset­zung der Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie ist die Zusam­men­ar­beit mit dem Natur­schutz­zen­trum Bruch­hau­sen.
In Koope­ra­ti­on mit den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern wird den Schü­le­rin­nen und Schü­lern die Mög­lich­keit gege­ben, eine unmit­tel­ba­re Natur­er­fah­rung zu erle­ben und dar­auf basie­rend Hand­lungs­vor­gän­ge in den eige­nen All­tag zu inte­grie­ren, um nach­hal­tig zu leben und die Natur zu schützen.

Foto Umwelt-AG

Auch die Umwelt AG des Gym­na­si­um Hoch­dah­ls nutzt die­se Koope­ra­ti­on, um bei­spiels­wei­se das Leben der Bie­nen mit einem Imker zu erle­ben, Bäu­me zu pflan­zen, Vogel­fut­ter her­zu­stel­len oder sich inten­siv mit dem The­ma Müll und des­sen Redu­zie­rung zu beschäf­ti­gen.
Auf die­se Wei­se wer­den die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Gym­na­si­um Hoch­dah­ls zu einem ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Umgang mit unse­rer Erde befä­higt, indem ihr Blick für die beleb­te und unbe­leb­te Natur und deren öko­lo­gi­schen Zusam­men­hän­ge geschärft wird.

Aus­zeich­nun­gen

Netzwerk der zukunft
Schule der Zukunft

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum The­ma Nach­hal­tig­keit am Gym­na­si­um Hoch­dahl fin­den Sie hier.

Das Pro­jekt “Schu­le der Zukunft” hat für uns am Gym­na­si­um Hoch­dahl eine gro­ße Bedeu­tung. Die fol­gen­den Bei­trä­ge aus die­ser Kate­go­rie zei­gen dies: