Umwelt-AG und Natur­schutz­zen­trum Bruch­hau­sen kämp­fen gegen Insektensterben

Insek­ten sind wich­tig. Sie haben eine uner­setz­li­che Rol­le als Bestäu­ber in unse­rer Natur. Ohne sie gäbe es vie­le unse­rer Früch­te nicht. Außer­dem sind Insek­ten die Nah­rungs­grund­la­ge für ande­re Tie­re, wie Vögel oder Fledermäuse.

Doch seit eini­gen Jah­ren geht die Anzahl der Schmet­ter­lin­ge, Käfer und Wild­bie­nen dra­ma­tisch zurück. Die­sem Insek­ten­ster­ben muss ent­ge­gen­ge­wirkt werden.

Die Umwelt-AG hat­te sich des­halb schon lan­ge das Ziel gesetzt, Wild­bie­nen zu unter­stüt­zen. So wur­den zum Bei­spiel in den ver­gan­ge­nen Jah­ren schon Wild­blu­men gesät. Zuletzt wur­de auch ein klei­nes Insek­ten­ho­tel gebaut, wel­ches nun im Atri­um zu sehen ist.

Eine wei­te­re Idee der AG ist es, noch grö­ße­re Nist­hil­fen für Insek­ten zu pla­nen und auf­zu­stel­len. Doch bevor man ein­fach los­legt, gibt es eini­ge Fra­gen zu klären: 

  • Wel­che Wild­bie­nen­ar­ten gibt es hier und wel­che Nist­hil­fen sind tat­säch­lich für sie geeignet? 
  • Soll­ten die Bie­nen über­haupt so eng neben­ein­an­der nisten? 
  • Und wo wäre auf dem Schul­hof ein geeig­ne­ter Standort? 
  • Was für Baum­schei­ben sind geeignet? 
  • Und woher könn­ten wir eini­ge bekommen?

Um all die­se Fra­gen beant­wor­tet zu bekom­men, besuch­te die AG das Natur­schutz­zen­trum Bruch­hau­sen, mit dem das Gym­na­si­um Hoch­dahl im Schu­le-der-Zukunft-Netz­werk Schul­gar­ten zusam­men­ar­bei­tet. Karin Blo­men­kamp, die Lei­te­rin des Natur­schutz­zen­trums und Wild­bie­nen­ex­per­tin, infor­mier­te uns aus­führ­lich über unter­schied­li­che Arten und ihre Nist­vor­lie­ben. Die vie­len Mög­lich­kei­ten, die es an Nist­hil­fen zu ent­decken gab, wer­den nun die Grund­la­ge für die wei­te­ren Pro­jekt­ideen der Umwelt-AG sein. Zum Schluss beka­men wir noch ein tol­les Geschenk für unse­re Schu­le: Ein klei­nes Insek­ten­ho­tel. Vie­len Dank!

Die Umwelt-AG beim Natur­schutz­zen­trum Bruchhausen