Coro­na-Ände­run­gen ab 2. April 2022

Lie­be Eltern, lie­be Schü­le­rin­nen und Schüler,

am Frei­tag letz­ter Woche haben sich die Rah­men­vor­ga­ben der Coro­na- Betreu­ungs­ver­ord­nung ab dem 2. April 2022 geändert.

Tes­tun­gen

Das heißt für unse­re Schu­le, dass ab dem 2. April 2022 im Unter­richt kei­ne Mas­ken mehr getra­gen wer­den müs­sen. Bis zu den Oster­fe­ri­en bleibt aller­dings die Test­pflicht bestehen. Drei­mal die Woche tes­ten wir die unge­impf­ten und nicht gene­se­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler ver­pflich­tend. Alle ande­ren dür­fen natür­lich an der Tes­tung frei­wil­lig teilnehmen.

Mas­ken

Frei­wil­lig dür­fen ab dem 2. April auch die Mas­ken wei­ter getra­gen wer­den. Wir als Schu­le unter­stüt­zen die­se Frei­wil­lig­keit. Mas­ken schüt­zen auch wei­ter­hin vor einer Erkran­kung mit Coro­na. So kurz vor den Feri­en könn­te sonst sowohl ver­mehr­te Infek­tio­nen als auch Qua­ran­tä­ne dro­hen. Das ist sicher­lich kei­ne erstre­bens­wer­te Per­spek­ti­ve.
Wir wer­den kein Kind zwin­gen, eine Mas­ke zu tra­gen. Aller­dings bit­te ich alle Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen zum Mas­ke tra­gen zu moti­vie­ren. Hier geht es nicht nur um Selbst­schutz, son­dern auch um Ver­ant­wor­tung für Ande­re, ins­be­son­de­re Risikogruppen.

Hot­spots

Nach den Feri­en wer­den dann die für die Schu­le gel­ten­den Coro­na-Ein­schrän­kun­gen auf­ge­ho­ben. Dies gilt nur, solan­ge sich kein Hot­spot bil­det, der wie­der neu­er­li­che Ein­schrän­kun­gen nach sich zie­hen kann. Das bedeu­tet aber auch, dass wir wei­ter­hin vor­sich­tig und wach­sam blei­ben sollten.

In der Hoff­nung, dass nach den Feri­en wär­mer wer­den­des Wet­ter uns einen ent­spann­ten Umgang mit dem Virus erlaubt, ver­blei­be ich

mit freund­li­chen Grüßen

Ricar­da Thö­ne (komm. Schulleiterin)