Trier­fahrt der EF-Latein­kur­se (17.6.–18.6.2022)

Nach­dem die im Jah­re 2016 von Herrn Krü­ger­mann ange­reg­te Trier­fahrt der EF-Kur­se im Fach Latein in den Jah­ren 2020 und 2021 wegen der Pan­de­mie nicht durch­ge­führt wer­den konn­te, war es nun am17.6. end­lich wie­der so weit: Um 9 star­te­te der Bus. Um 12 waren wir im Wars­ber­ger Hof, der seit 2016 v.a. wegen sei­ner zen­tra­len Lage als Unter­kunft dient.

Dort gab es ein ers­tes kur­zes Refe­rat zu Kon­stan­tins Rol­le für die Ent­wick­lung der Stadt. Nach einer Mit­tags­pau­se, in der die Kurs­teil­neh­mer das Stadt­zen­trum erkun­den konn­ten, ging es am Nach­mit­tag dann bei erheb­li­cher Hit­ze zur Kon­stan­tin­ba­si­li­ka, den Kai­ser­ther­men und zum Amphi­thea­ter, das uns durch ein inter­es­san­tes Refe­rat näher­ge­bracht wur­de. Der Abend stand dann zur frei­en Verfügung. 

Am nächs­ten Mor­gen waren wir im Dom und im Rhei­ni­schen Lan­des­mu­se­um, wo die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sich mit Expo­na­ten beschäf­tig­ten, die sie inter­es­sant fan­den, so etwa mit latei­ni­schen Grab- oder Tem­pelin­schrif­ten. Als letz­tes Monu­ment stand dann nach der Mit­tags­pau­se bei mitt­ler­wei­le 36 Grad die Por­ta Nigra auf dem Pro­gramm, bevor uns der Bus — nach einer letz­ten Erfri­schung — sicher zurück nach Hoch­dahl brach­te. Logi­scher­wei­se war es im Bus bei der Heim­fahrt ruhi­ger als auf der Hinfahrt…😉. 

Unse­re Blitz­um­fra­ge ergab, dass die Kurs­teil­neh­mer die Fahrt für rund­um gelun­gen hiel­ten. Also spricht nichts gegen die Fort­set­zung unse­rer Tra­di­ti­on im nächs­ten Jahr.

Bei­trag von: Sabi­ne Schulz-Boehm & Lorenz Becker-Lavanoux

Anmer­kung der Redak­ti­on: Wir dan­ken Sabi­ne Schulz-Böhm und Lorenz Becker-Lava­noux ganz herz­lich für die Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung die­ser Fahrt. Gera­de die­se Jahr­gangs­stu­fe muss­te auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie auf vie­le Fahr­ten und Aus­flü­ge verzichten!