Erleb­nis­rei­che Exkur­sio­nen im Fach Erd­kun­de / Geographie

Geo­gra­phie ist ein ganz wun­der­ba­res Fach. Es ist Natur­wis­sen­schaft, aber auch Sozi­al­wis­sen­schaft, hand­fest aber auch immer Inter­pre­ta­ti­on. Es beschäf­tigt sich mit Zeit­räu­men von Mrd. Jah­ren und den­noch sind vie­le The­men und Daten nach kur­zer Zeit ver­al­tet, es betrach­tet die glo­ba­le wie auch loka­le Dimen­si­on, manch­mal nimmt man sogar die Lupe zur Hand. Alle Ebe­nen des Faches sind unter­ein­an­der ver­bun­de­nen und befin­den sich im Aus­tausch miteinander.


Exkur­sio­nen sind ein gutes Vehi­kel, um sich der Fas­zi­na­ti­on an den geo­gra­phi­schen Din­gen „da drau­ßen“ in der Welt zu nähern. Dar­um sind wir an unse­rer Schu­le im Erd­kun­de- und Geo­gra­phie­un­ter­richt auch viel drau­ßen in der Welt unterwegs.

Gute Grün­de für Exkursionen

Exkur­sio­nen die­nen dabei dem Zweck, Pri­mär­er­fah­rung im Real­raum zu machen, aber auch sich dem Nah­raum mit einem geo­gra­phi­schen Blick zu nähern. Dar­über hin­aus besteht die Mög­lich­keit, Metho­den des geo­gra­phi­schen und wis­sen­schaft­li­chen Arbei­tens wie Kar­tie­rung, Zäh­lung oder Beob­ach­tung ein­zu­üben, oft in koope­ra­ti­ven oder selbst­tä­ti­gen Lern­for­men. Nicht ver­ges­sen wer­den soll­te, das Exkur­sio­nen auf Schü­le­rin­nen und Schü­ler sehr moti­vie­rend wir­ken. Sie bie­ten wei­ter die Mög­lich­keit zum sozia­len Ler­nen oder ein­fach nur die Gele­gen­heit, mal außer­halb der Schu­le ins Gespräch zu kom­men.
Bei uns an der Schu­le sind geo­gra­phi­sche Exkur­sio­nen immer an die Lehr­plä­ne ange­bun­den. So gibt es zum The­ma Ener­gie Exkur­sio­nen in Rhei­ni­sche Braun­koh­le­re­vier oder zum The­ma Struk­tur­wan­del Fahr­ten ins Ruhr­ge­biet. Zum The­ma Stadt fah­ren wir in der Sek I und Sek II mit wech­seln­den The­men­schwer­punk­ten nach Köln oder Düs­sel­dorf. Dane­ben fin­den auch kur­ze Exkur­sio­nen inner­halb Hoch­dah­ls zur Stadt­ent­wick­lung in den 60ern oder zum The­ma Ein­zel­han­del statt. Land­wirt­schaft­li­che Betrie­be oder Unter­neh­men wie den Düs­sel­dor­fer Flug­ha­fen oder die Haa­ner Fel­sen­quel­le sind auch im Programm.

Fle­xi­bi­li­tät bei der Gestal­tung von Exkursionen

Es gibt kei­nen fest­ge­zurr­ten Kanon an Fahr­ten. Wir blei­ben so fle­xi­bel was The­men und Zeit­punk­te angeht. Fest steht aber, dass Exkur­sio­nen einen wich­ti­gen und nicht weg­zu­den­ken­den Bau­stein beim geo­gra­phi­schen Ler­nen am Gym­na­si­um Hoch­dahl darstellen.

Ein herz­li­ches Dan­ke­schön an Herrn Dr. Hoo­gen für die wun­der­ba­ren Ein­bli­cke in das The­ma Exkur­sio­nen im Fach Geographie/Erdkunde! Übri­gens gibt es am Gym­na­si­um Hoch­dahl auch in wei­te­ren Fächern span­nen­de Exkur­sio­nen und Pro­jek­te und wir wer­den bei Gele­gen­heit an die­ser Stel­le davon berichten.