Umwelt-AG fin­det 76(!) Mas­ken an der Rankestraße

Viel­leicht kann sich noch der eine oder ande­re an die Pla­ka­te erin­nern, die die Umwelt-AG vor einem Jahr an den Ein- und Aus­gän­gen der Schu­le auf­ge­hängt hat­te? Habt ihr dar­auf geach­tet und eure Mas­ken in die Müll­ton­ne geschmis­sen oder lan­de­ten doch eini­ge in der Natur?

Letz­ten Frei­tag, am 1.10.2021, schau­ten wir, die Umwelt-AG, genau­er hin.

Bei unse­rer Müll­sam­mel­ak­ti­on waren wir zunächst posi­tiv über­rascht, dass wir „unser Wäld­chen“ recht sau­ber vor­fan­den. Als wir jedoch die Ran­ke­stra­ße ablie­fen, sam­mel­ten wir nicht nur viel Müll ein, son­dern auch sehr, sehr vie­le Gesichts­mas­ken! Durch Erde und Schmutz waren sie zuerst schwer zu ent­de­cken, so dass man schon genau­er hin­schau­en muss­te. Wir zähl­ten nach ins­ge­samt 76 Stück!!!
Es ist aber wich­tig, dass die Mas­ken nicht in der Natur lan­den. Sie ent­hal­ten teil­wei­se Plas­tik, wel­ches nicht ver­rot­tet. Auch kön­nen sich Vögel oder ande­re Wild­tie­re in den Bän­dern ver­fan­gen. Mas­ken gehö­ren in den Rest­müll, denn sie sind meist nicht recycelbar.

Bit­te helft mit und ach­tet dar­auf, eure Mas­ken immer in eine Müll­ton­ne zu werfen!
Die Umwelt-AG tat­kräf­tig beim Müllsammeln