Musik­klas­sen

Musik­grup­pe in Klas­se 5/6

Musik macht ver­mut­lich tat­säch­lich klü­ger und sozi­al kom­pe­ten­ter; Vor­aus­set­zung dafür ist jedoch das akti­ve Musi­zie­ren” (GEO, Nov. 2003, S. 72)

Musik­grup­pe – Ein beson­de­res Schulprojekt

Seit dem Schul­jahr 2007/2008 bie­tet das Gym­na­si­um Hoch­dahl das klas­sen­über­grei­fen­de Unter­richts­pro­jekt „Musik­grup­pe“ an. An Stel­le des regu­lä­ren Musik­un­ter­richts erhal­ten die Jun­gen und Mäd­chen in Zusam­men­ar­beit mit der Jugend­mu­sik­schu­le Erkrath qua­li­fi­zier­ten Instru­men­tal­un­ter­richt und bekom­men damit die Gele­gen­heit, unter Anlei­tung eines Teams von Instru­men­tal- und Musik­leh­rern, das Spie­len eines Instru­men­tes sowohl indi­vi­du­ell als auch inner­halb der Grup­pe zu erlernen.

Die­ser ganz­heit­li­che Ansatz der Hin­füh­rung zur Musik über das eige­ne Tun und das “Sich-Erle­ben” in der Grup­pe basiert auf der seit Jah­ren in Euro­pa und den USA bekann­ten Rol­land-Metho­de für Streich­in­stru­men­te sowie auf der Metho­de „Best in Class“ für Blas­in­stru­men­te und stellt eine beson­ders inten­si­ve und nach­hal­ti­ge Unter­richts­form dar. Die­se Form des Ler­nens hat sich auch an unse­rer Schu­le sehr bewährt.

Die Vor­tei­le der Musik­grup­pe im Überblick:
  • Ent­wick­lung schöp­fe­ri­scher Poten­zia­le durch Hin­füh­rung zum Instrumentalspiel

  • För­de­rung musi­ka­li­scher Leis­tungs­fä­hig­keit und Kreativität

  • Mit­tel zum musi­ka­li­schen Sprach­er­werb und zur Ver­an­schau­li­chung der Musiklehre

  • För­de­rung von Moti­va­ti­on und Erfolgs­er­le­ben durch Ler­nen in der Gruppe

  • Erhö­hung der Team­fä­hig­keit und sozia­len Kompetenz

  • Kom­pen­sa­ti­on von Kon­zen­tra­ti­ons­schwä­chen, Erhö­hung der Konzentrationsfähigkeit

  • För­de­rung der Grob- und Feinmotorik

  • Ver­bes­se­rung des emo­tio­na­len Befin­dens, För­de­rung der Ausgeglichenheit

  • Posi­ti­ver Ein­fluss auf das Selbstbewusstsein.

musik-geige

Unse­re Streichergruppe

Musik­grup­pe – wie?

Der Unter­richt wird – wie das regu­lä­re Fach Musik – zwei­stün­dig pro Woche erteilt. Anbie­ten kön­nen wir das Erler­nen eines der vier Streich­in­stru­men­te Vio­li­ne, Brat­sche (Vio­la), Cel­lo und Kon­tra­bass oder eines der Blech­blas­in­stru­men­te Trom­pe­te, Posau­ne und Euphonium/Tuba sowie der Holz­blas­in­stru­men­te Quer­flö­te, Kla­ri­net­te und Saxo­phon. Jedes Kind bekommt ein Lei­hin­stru­ment, wel­ches zum Üben auch mit nach Hau­se genom­men wer­den kann und soll. Pro Monat wird ein im Ver­gleich zum Ein­zel-Instru­men­tal­un­ter­richt rela­tiv gerin­ger Kos­ten­bei­trag erbeten.

Hier die orga­ni­sa­to­ri­schen Rah­men­be­din­gun­gen im Überblick:
  • Instru­men­tal­un­ter­richt in der Grup­pe an Stel­le regu­lä­ren Musik­un­ter­richts; geplant ist eine Grup­pe für Streich­in­stru­men­te und eine Grup­pe für Blasinstrumente

  • Lauf­zeit: Beginn Klas­se 5 bis Ende Klas­se 6

  • kei­ne Vor­kennt­nis­se auf dem jewei­li­gen Instru­ment, glei­che Aus­gangs­ba­sis für alle

  • durch Inte­gra­ti­on in den Schul­un­ter­richt kein zusätz­li­cher zeit­li­cher Aufwand 

  • monat­li­cher Bei­trag ca. 28,50 €; dar­in ist die Gebühr für ein Lei­hin­stru­ment bereits enthalten.

  • Auf Antrag kön­nen Zuschüs­se gewährt wer­den, sodass alle inter­es­sier­ten Kin­der teil­neh­men können.

Blaesergruppe

Die Blä­ser­grup­pe

  • Susan­ne Rosen­stock, Instru­men­tal­päd­ago­gin, Haupt­fach Violine

  • Andrea Sand­rock, Ober­stu­di­en­rä­tin, Unter­richts­fä­cher: Musik und Bio­lo­gie, Haupt­in­stru­ment Querflöte

  • Alex­an­der Nit­sche, Ober­stu­di­en­rat, Unter­richts­fä­cher: Musik und Kunst, Haupt­in­stru­ment Violine 

  • Peter Mokroß, Haupt­in­stru­ment Trompete


Bil­stein

Als ein beson­de­res Ereig­nis gilt die Musik­fahrt auf die herr­schaft­li­che Höhen­burg Bil­stein in dem 2. Jahr des gemein­sa­men Musi­zie­rens. Der vier­tä­gi­ge Auf­ent­halt ermög­licht eine inten­si­ve Pro­ben­pha­se, die auf das kom­men­de Kon­zert vor­be­rei­tet. Frei­zeit, die viel­fäl­tig genutzt wer­den kann, gibt es natür­lich auch. Erbaut im 13. Jahr­hun­dert gibt es auf Burg Bil­stein mit ihren alten Gemäu­ern und dem gro­ßen Außen­ge­län­de viel zu entdecken.

Sind Sie interessiert

Dann rei­chen Sie bit­te zunächst die „Absichts­er­klä­rung“ (zum Down­load hier kli­cken…) Ihres Kin­des zur Musik­grup­pe bei der Anmel­dung Ihres Kin­des im Sekre­ta­ri­at des Gym­na­si­ums Hoch­dahl ein.

Wir möch­ten bereits jetzt dar­auf hin­wei­sen, dass Sie und Ihr Kind die Gele­gen­heit haben, das gewähl­te Instru­ment aus­zu­pro­bie­ren bzw. die Instru­men­ten­wahl auch noch ein­mal zu ändern: Jedes Jahr fin­det ein “Schnup­per­tag” statt, an dem das gewähl­te Instru­ment in den Musik­räu­men des Gym­na­si­ums Hoch­dahl aus­pro­biert wer­den kann. Die Lehr­kräf­te der Musik­schu­le und des Gym­na­si­ums ste­hen Ihnen und euch an die­sem Tag mit Rat und Tat zur Sei­te, damit die Wahl für das rich­ti­ge und geeig­ne­te Instru­ment garan­tiert ist. Die ver­bind­li­che Anmel­dung für die Musik­grup­pe erfolgt eben­falls an die­sem „Schnup­per­tag“.

Wie könn­te es nach der Musik­grup­pe wei­ter gehen?

Auch nach der 6. Klas­se gibt es die Mög­lich­keit wei­ter­hin in der Grup­pe zu musi­zie­ren. In Form einer Strei­cher-AG, unter der Lei­tung von Alex­an­der Nit­sche, wer­den bei Bedarf alle inter­es­sier­ten Jun­gen und Mäd­chen erneut gefor­dert. Nach einem Jahr in der Strei­cher-AG freut sich das Orches­ter, eben­falls unter der Lei­tung von Alex­an­der Nit­sche, wenn begeis­ter­te Musi­ker beitreten.

Mit musi­ka­li­schen Grüßen

N.N.

Iris Wal­ter

Gui­do Mallwitz

Schul­lei­ter

Erpro­bungs­stu­fen­lei­te­rin

Lei­ter d. Jugend­mu­sik­schu­le Erkrath